Affäre Bremen

Habt ihr auch schon von der Theorie gehört, dass Männer sich auf einen Seitensprung einlassen weil sie die Gefahr lieben? Ich halte das für totalen Schwachsinn. Ich habe eine Affäre in Bremen und gerade das, was ich daran am wenigsten mag ist die Gefahr des erwischt Werdens. Natürlich mag das für den ein oder anderen einen Reiz darstellen, für mich überhaupt nicht. Mein absolutes Horrorszenario ist es mit meiner Telefonsex Affäre in Bremen in Flagranti erwischt zu werden. Ich stelle mir das immer so vor, dass meine Partnerin die Tür des Hotelzimmers aufreisst mir eine Ohrfeige verpasst und dann die Zimmertür hinter sich zuschlägt und ich sie nie mehr wiedersehe. Absoluter Horror!

Jetzt fragt sich sicherlich der eine oder andere warum ich mich dann überhaupt auf meine Affäre in Bremen einlasse wenn ich solche Angst habe. Das ist ganz schnell erklärt. Die Frau, die ich dort treffe ist das komplette Gegenteil von meiner Partnerin und genau das reizt mich. Da wo meine Freundin Hemmungen hat, beim Sex, ist diese Frau hemmungslos. Sie kennt kein Tabu und überrascht mich bei jedem Besuch mit einer neuen Idee, was sie ausprobieren will. Wenn ich unser Hotelzimmer betrete ist sie schon nass und manchmal frage ich mich ob sie dauerfeucht ist. In meiner Beziehung brauche ich immer jede Menge Überredungskünste damit es mal zum Sex kommt. Bei meiner Affäre in Bremen nicht. Hier werde ich als Mann gefordert und zu sexuellen Höchstleistungen getrieben. Ich geniesse meinen kleinen Seitensprung auch wenn mir immer die Angst im Nacken sitzt. Anscheinend habe ich einen ausgeprägten Sexualtrieb und bevor ich den unterdrücke, lebe ich ihn doch lieber mit meiner Affäre in Bremen aus.